Trainieren - aber sicher und luftig

Die Freigabe zum Training erfolgte im Juni und wurde prompt mit Anwesenheit belohnt.
Mittlerweile sind viele Vereinsmitglieder voll geimpft. Aus Solidarität und aus Überzeugung.

Das gewährleistet unter Beibehaltung der eisernen AHL-Regeln und bei gleichzeitiger Durchsetzung unseres Hygienekonzepts, dass die Übertragung einer bedeutsamen Virenlast technisch gesprochen sehr viel unwahrscheinlicher wird.

Dem Tenkan, einer Verteidigungshaltung, die sich rechtzeitig und gekonnt vom Angreifer abwendet, gilt in dieser Zeit unser Hauptinteresse. Und es wird mehr erklärt und bewusster umgesetzt, als was normal der Fall wäre. Das widerspricht nicht einmal unseren Lernprinzipien.

Bislang bekommen wir es durch vorherige Absprache hin, die Gruppen klein zu halten und auf zwei Hallen zu verteilen. Dann dauert es die Liste der Teilnehmer auch nicht zu lang, bis sie ausgefüllt ist.

Sicher ist sicher. Ansonsten schützt regelmäßiges Training das Gemüt und stärkt unser Immunsystem durch gute Durchblutung.

Unsere Matte ist schön groß, und die Halle herrlich geräumig.
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.