Den Gegner müde machen

Beim Aikido nutzt man nicht nur spiraldynamische Bewegungen, damit es hübsch aussieht, was man mit dem Angreifer an Abwehrtechniken exerziert, es dient auch dazu dem Angreifer die Puste zu nehmen, damit ihm sein Ansinnen so langsam die Lust raubt.

Ein Gepard gibt auch auf, wenn die Gazelle ihre besten Tricks angewandt hat, weil er die Schnauze voll hat.

Unserem Aikido-Nachwuchs zeigen wir solche Tricks natürlich gern, denn im Spiel lernt man, mit seinen Kräften zu haushalten. Wie ein Gazellenjunges.

Im nebenstehenden Bild sieht man sehr schön, wie Frank der Hand von Holger nachlaufen muss, weil ihm die Balance fehlt und er sich irgendwo festzuhalten will. Die Konsequenz ist, dass er sonst fallen muss.

Und Holger steht locker und treibt solche Spielchen mit einem Lächeln auf dem Gesicht. Frank fällt das Lächeln sichtlich schwer.

Aber dafür ist Frank dann auch mal dran mit Verteidigen ;)
Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.